Fachartikel > Referenzstory Christoph Waldraff – Branche: Gastronomie

Referenzstory – Branche: Gastronomie

Trainingsmaßnahme für die Dillinger Chicago Bar‘n Grill

Der professionelle, selbstsichere und authentische Umgang mit den Gästen ist das A und O in der Gastronomie. Die Mitarbeiter des Dillinger Chicago Bar‘n Grill in München beherrschen diesen Umgang – dank einer Schulung.

Mit Training und Einzelcoaching zu zufriedenen Gästen und motivierten Mitarbeitern

Trainer mit „Stallgeruch” – „Die Arbeit am Gast hat sich deutlich verbessert!“ Abdul Salim Rahimi, Geschäftsführer der Euro Tex Mex GmbH und Betreiber des Dillinger Chicago Bar‘n Grill hat sein Service- und Verkaufspersonal in sechs Intervallen von dem Trainer und Coach Christoph Waldraff schulen lassen, um die Kundenzufriedenheit zu steigern und die Mitarbeitermotivation zu optimieren. „Herr Waldraff hat mithilfe seiner lebendigen und kurzweiligen Trainingsinhalte und -methoden diese Ziele erreicht“, zeigt sich der Geschäftsführer mehr als zufrieden. Das hat auch mit dem „Stallgeruch“ des Trainers zu tun – Christoph Waldraff kommt aus der Konsumgüterindustrie, hat als ehemaliger regionaler Verkaufsleiter einer international operierenden Brauerei Erfahrung mit der Gastronomie und Hotellerie, er kennt sich aus. „Meine Mitarbeiter wussten sofort, hier predigt jemand keine graue Theorie, sondern spricht aus persönlicher Erfahrung, das erhöht die Glaubwürdigkeit ungemein.“

Besonders freut sich Abdul Salim Rahimi, dass seine Mitarbeiter im Umgang mit den Gästen nun mit Sicherheit, Selbstbewusstsein und Professionalität agieren. „Sie verfügen über bewährte Strategien und Techniken, um einen guten ersten Eindruck beim Gast zu hinterlassen, sie bringen den Kundennutzen auf den Punkt, sie beherrschen den Zusatzverkauf und bleiben in brenzligen Situationen ruhig, sachlich und freundlich, etwa wenn es eine Beschwerde gibt.“

Kontinuierlicher Verbesserungsprozess durch Intervalltraining

Das professionelle Auftreten trägt nachweislich zur Kundenzufriedenheit bei: Der Trainer hat vor und nach der Schulung, die im Oktober 2019 begonnen und im Januar 2020 geendet hat, Gästen einen Fragebogen vorgelegt, dabei geht es um die Freundlichkeit, die Qualität der Empfehlungen bei der Bestellung und den Umgang mit Beschwerden. Die Auswertung der 423 ausgefüllten Bögen belegt: Die Kundenzufriedenheit im Dillinger hat sich in relativ kurzer Zeit um 8 Prozent verbessert, was sich auch spürbar positiv bei der Umsatzentwicklung bemerkbar gemacht hat. „Wir werden die Befragung wiederholen,“ erläutert Abdul Salim Rahimi, haben meine Mitarbeiter nach vorn gebracht“, berichtet Otto Lindinger. „Das sensibilisiert für die eigenen Stärken und Schwächen.“ „um die Nachhaltigkeit zu überprüfen. Eventuell werden wir dann ein Auffrischungsseminar durchführen.“ Den Erfolg der Weiterbildung führt er auch darauf zurück, dass sie als Intervalltraining aufgebaut ist: Zwischen den Intervallen liegen jeweils Umsetzungsphasen, in denen die acht Teilnehmer ihr neues Wissen im Gespräch mit den Gästen direkt einsetzen. „Diese rasche Umsetzung der Trainingsinhalte in der Arbeit am Gast gefällt mir sehr gut.“ Im nächsten Seminar berichten die Teilnehmer über ihre Erfahrungen und erhalten konstruktives Feedback von Kollegen und Trainer – ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess setzt sich in Gang.

Motivierte Mitarbeiter durch Vier-Augen-Dialoge und Zustandsmanagement

Zudem hat Christoph Waldraff mit drei Servicemitarbeitern und dem Restaurantbetriebsleiter des Dillinger Einzelcoachings durchgeführt. „Die Teilnahme war freiwillig, ich habe mich dabei herausgehalten“, berichtet Abdul Salim Rahimi. Trainer und Coachees haben die Inhalte selbst festgelegt, dabei ging es zum Beispiel um Konflikt-Coaching: Wie gelingt es der Führungskraft, bei Auseinandersetzungen zwischen Mitarbeitern zu vermitteln? Was ist beim Umgang mit dem Chef zu beachten?
Neben der Verbesserung der Kundenzufriedenheit hat die Schulung die Motivation positiv beeinflusst: Die Mitarbeiter seien nun in der Lage, sich selbst in einen besseren Zustand zu versetzen. Schlechte Laune, ein unzufriedener Gast, eine Beschwerde – das kann herunterziehen. „Jetzt verfügen meine Leute über Techniken, um sich aus einem Tief herauszuarbeiten und sich mit einem Lächeln im Gesicht dem nächsten Gast zuzuwenden“, beschreibt Abdul Salim Rahimi das Zustandsmanagement, das seine Mitarbeiter in der Schulung erlernt haben.

Key Facts

  • INtem® INtervall-System-Training, 6 Intervalle mit Umsetzungsphasen.
  • Service- und Verkaufstraining, dazu flankierend Einzelcoaching
  • Verbesserung des Kundenservices und der Mitarbeitermotviation lernen.
  • Zufriedenheitsanalyse ergibt deutliche Zunahme der Kundenzufriedenheit
  • Teilnehmer beherrschen Zustandsmanagement.
referenzstory-waldraff-bilder

Christoph Waldraff
INtem® Partner

Ostring 5, 85630 Grasbrunn b. München
Tel.: +89 / 64 25 74 55
Mobil: +176 / 54 32 49 51

c.waldraff@intem.de

Erfahren Sie mehr über Christoph Waldraff

referenzstorys-trainer-logo-dillinger

Dillinger Chicago Bar‘n Grill
Abdul Salim Rahimi,
Geschäftsführer

Gröbenzeller Str. 40
80997 München

www.dillinger-bar.de

Christoph Waldraff

Über Christoph Waldraff

Durch meine jahrelange Praxiserfahrung bin ich der festen Überzeugung, dass der Verkäufer mit der höchsten Sympathie, Empathie und Emotion als Erster über die Ziellinie geht. Meine Vision ist, Ihre Mitarbeiter im Verkauf zur Goldmedaille zu trainieren. Der Kunde verleiht Ihrem Vertrieb und Ihren Verkäufern Edelmetall, sobald er Ihnen das Wertvollste schenkt, was er zu geben bereit ist: sein Vertrauen.