Jetzt ECTS Punkte sichern

In Kooperation mit der Hochschule der Wirtschaft für Management (HdWM) in Mannheim.

Die neue Kooperation zwischen der Hochschule der Wirtschaft für Management (HdWM) in Mannheim und der INtem®-Gruppe setzt neue Maßstäbe in der Vertriebsausbildung. Die Hochschule sowie auch INtem® bilden Vertriebsmitarbeiter zu professionellen Vertrieblern aus.  Gemeinsam wird ein Kontaktstudiengang zum „High Performer Sales Management“ durchgeführt. So können Teilnehmer, Firmen und sowie auch die INtem®-Trainer eine praxisorientierte Ausbildung mit wissenschaftlichem Hintergrund durchlaufen. Dieses Kontaktstudium besteht aus 11 Intervallen, deren Inhalte zwischen der HdWM und der INtem® abgestimmt sind. Nach absolvieren der schriftlichen und praktischen Teil und der mündlichen Verteidigung vor dem Prüfungsausschuss erhält der Teilnehmer (oder die Teilnehmer einer Firma) ein gemeinsames Abschlusszertifikat von HdWM und INtem®. Die HdWmM bewertet den Workload mit insgesamt 500 Stunden und weist deshalb 20 Credit Points aus. Diese können auf einschlägige Hochschulstudiengänge angerechnet werden.

Weitere Infos gibt Ihnen gerne Helmut Seßler, GF und Gründer der INtem®-Gruppe

banner_impulstraining

Jetzt kostenlos anmelden!

Mit INtem®-Impulstraining neue Verkaufsideen kreieren

Bildnachweis: © contrastwerkstatt – Fotolia.com
Jens Seßler

Über Jens Seßler

Der gelernte Groß- und Einzelhandelskaufmann arbeitet seit über 15 Jahren für die INtem®-Gruppe, ist seit 2010 Mitglied der Geschäftsleitung und verantwortlich für den Bereich Marketing und IT. Der praxisorientierte IT-Fachmann hält die Webseite der INtem®-Gruppe stets mit aktuellen Informationen zu den umfangreichen Leistungen des Bildungsanbieters auf dem neuesten Stand.  Als Marketingexperte sorgt er dafür, dass die INtem®-Gruppe stets in aller Munde ist, einen erfolgsorientierten Außenauftritt an den Tag legt. Zudem ist zuständig für das Thema Datenschutz und auch selbst „heiß auf ständige Weiterbildung“.  So hat er sich zum NLP-Master und Innovations-Coach fortgebildet.

Kommentar