Unternehmens-News – INtem Hauptseite https://www.intem.de Training, Coaching, Schulung, Beratung & mehr Thu, 16 Aug 2018 09:43:56 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.9.7 Verhandlungserfolge mit der Kraft der Emotionen – Buchveröffentlichung https://www.intem.de/fachartikel/verhandlungserfolge-mit-der-kraft-der-emotionen/ Mon, 16 Jul 2018 14:02:16 +0000 https://www.intem.de/?p=43825

Verhandlungserfolge mit der Kraft der Emotionen

Marion und Helmut Seßler haben gemeinsam mit Barbara Schott einen Verhandlungs-Ratgeber geschrieben, der das Zeug zum Verhandlungs-Klassiker hat. Von der ersten Seite an glaubt der Leser, sich mitten in einer typischen Verhandlungssituation zu befinden.

Kennen Sie das? Eine Verhandlung steht an, die Emotionen kochen hoch und über, ein sachlicher argumentativer Austausch ist kaum möglich. Verhandlungsratgeber empfehlen: „Unterdrücke die eigenen Emotionen!“, „Schlag zurück, wehr Dich!“, „Halte Dich zurück!“ und „Verlasse den Raum, beende die Verhandlung!“ Spätestens jetzt sitzt in unserem Gehirn ein Souffleur, der uns einflüstert, es dem Verhandlungspartner mit gleicher Münze heimzuzahlen.

Das Autoren-Trio belegt: Neurowissenschaftlich verhält es sich genau so, wir bekommen einfach unsere Emotionen nicht in den Griff. Logische Folge: Die Verhandlung scheitert.

Beitragsbild-neues-buch

Hoher Praxis- und Umsetzungsfaktor

Mit Reframing befeuern Sie die Region im Gehirn, die für die situationsangemessene Steuerung unserer Handlungen und die Kontrolle und Regulation emotionaler Prozesse zuständig ist. Schwierige Verhandlungssituationen lösen Sie ab sofort, indem Sie das Reframing in einer einfach zu lernenden, sehr effektiven und neurowissenschaftlich abgesicherten Methode einbetten, die von den Autoren unter dem Stichwort „Dreischritt“ entwickelt worden ist.

Mit Reframing Emotionen in den Griff bekommen

Die Lösung heißt „Reframing“ und besteht in der Umdeutung bzw. Neubewertung der Verhandlungssituation. Reframing ist – dies ist neurowissenschaftlich belegt! – die einzige Methode, die unser Gehirn unterstützt, sich nicht aufzuregen, sondern die eigenen Emotionen und die des Verhandlungspartners in eine positive und konstruktive Richtung zu entwickeln, um zielorientiert, sachlich und partnerorientiert verhandeln zu können.

Wie das geht, erfahren Sie in fünf praxisorientierten Kapiteln mithilfe zahlreicher Beispiele und Musterformulierungen. Sie erfahren, wie Sie vor und während der Verhandlung erfolgreich reframen, den Perspektivenwechsel vollziehen und Zwei-Gewinner-Lösungen kreieren. Das liest sich nicht nur informativ und umsetzungsorientiert, sondern auch spannend und inspirierend.

Die Zwischenstopps, bei denen die Autoren das Wichtigste zusammenfassen, die Dinge auf den treffenden Punkt bringen und Ihnen die Möglichkeit geben, das Gelesene auf Ihre individuelle Situation zu beziehen, erhöhen den Umsetzungsfaktor. Und die Übungen motivieren Sie dazu, sich zum Reframing-Könner zu entwickeln – und damit zum Verhandlungs-Profi.

Bibliografische Angaben:

Barbara Schott, Helmut Seßler und Marion Seßler: Verhandlungserfolge mit der Kraft der Emotionen. Durch Emotionen gewinnen von Millionen. INtem® Media, Mannheim 2018

134 Seiten, 19,90 Euro, ISBN: 978-3-9816341-5-0

]]>
Ausbildung zum Business- und Management-Coach startet mit 10 Teilnehmern https://www.intem.de/fachartikel/eigenen-und-authentischen-coachingstil-entwickeln/ Tue, 03 Jul 2018 09:11:55 +0000 https://www.intem.de/?p=43744

INtem®: Ausbildung zum Business- und Management-Coach

Eigenen und authentischen Coachingstil entwickeln

 

Seit dem 14. Juni 2018 rollt in Russland der Fußball-WM-Ball. Und seit dem 27. Juni sind zehn Führungskräfte in Mannheim dabei, mithilfe ihrer Ausbilder Helmut Seßler und Marion Seßler ihren ganz eigenen und persönlichen Coachingstil zu finden und zu entwickeln.

Während Coach Jogi Löw dies schon gelungen ist, erwarten die zehn Teilnehmer von der zwölftägigen Ausbildung zum Business- und Management-Coach, dass sie danach Geschäftsführer, Führungskräfte und Verkaufsmitarbeiter dabei unterstützen können, ihre Ressourcen und Potenziale besser auszuschöpfen.

Als Business- und Management-Coach Potenziale heben

Die Ausbildung dauert bis zum 28. September 2018. Im Fokus stehen vor allem das Ressourcen-Coaching, das Visions- und Ziel-Coaching, das Konflikt-Coaching und das Team-Coaching. Matthias Meier, der die Ausbildung durchlaufen hat, blickt zurück: „Durch die Coachingausbildung konnte ich meinen Horizont erweitern, Trainertools dazugewinnen und mich persönlich weiterentwickeln. Mein Highlight war insbesondere der jetzt prall gefüllte Werkzeugkoffer.“

Und Mathias Kollmann führt aus: „Meine zwischenmenschliche Kommunikation hat sich durch die Coachingausbildung geändert. Ich habe gelernt, mich besser zu verstehen und Tipps für die Trainings und den Umgang mit den Teilnehmer bekommen.“

banner_cab

Coaching-Ausbildung

Planen Sie Ihren Weg zum ausgebildeten Business & Management Coach

High Potentials im Coaching unterstützen

Ein wichtiger Grund, warum Führungskräfte Coachingkompetenz aufbauen sollten, ist: Es sind vor allem die High Potentials unter den Mitarbeitern, die zweierlei brauchen: Freiheit und Feedback. Die guten qualifizierten Leute wollen größere Entscheidungsspielräume und mehr Verantwortung. Auf der anderen Seite benötigen sie die konstruktive Rückmeldung, also Lob, Anerkennung und Kritik – kurz: förderliches Feedback, das sie voranbringt. Traditionelles Führungswissen hilft dabei nicht immer weiter – coachenden Führungskräften aber gelingt es, mit dem speziellen Coaching-Know-how die Erwartungen der High Potentials zu erfüllen.

Zertifikat zum Business– und ManagementCoach

Die Ausbildung ist eine der zahlreichen Weiterbildungsmöglichkeiten, die das INtem®-Institut anbietet. Ausbilder sind Helmut Seßler, der Gründer und Geschäftsführer der INtem®-Gruppe, sowie die stellvertretende Geschäftsführerin, Marion Seßler. Wichtig ist den Ausbildern, dass jeder Coach seinen eigenen Coachingstil entwickelt. Die Ausbildung erfolgt in vier Teilen mit jeweils drei Tagen. Dazwischen liegen mehrwöchige Umsetzungsphasen. Nach Beendigung der Ausbildung erhalten die Teilnehmer das INtem®-Zertifikat zum Business– und ManagementCoach.

Viele Teilnehmer betonen, dass in den Umsetzungsphasen der rasche Transfer in die individuelle Führungsarbeit gelinge. Helmut Seßler ergänzt: „Mithilfe eines umfangreichen Coachinginstrumentariums ist es möglich, sehr unterschiedliche Coachees bei der beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung zu unterstützen.“

Überblick: Die Coachingausbildung hat am 27. Juni 2018 begonnen. Sie endet nach zwölf Ausbildungstagen am 28. September 2018 mit einem Begutachtungsverfahren, das zur Zertifizierung zum Business- und Management-Coach führt.

]]>
Führungskongress Rhein-Neckar mit „achtsamer“ INtem®-Beteiligung https://www.intem.de/fachartikel/fuehrungskongress-rhein-neckar-intem-2018/ https://www.intem.de/fachartikel/fuehrungskongress-rhein-neckar-intem-2018/#respond Wed, 21 Mar 2018 12:54:22 +0000 https://www.intem.de/?p=42788

Innovative Methoden, Tipps und Tools für die Führungsarbeit

Am 6. September 2018 findet in Mannheim im Dorint Kongresshotel der „Führungskongress Rhein-Neckar“ statt.

Nach den großen Erfolgen in den letzten Jahren findet auch 2018 der „Führungskongress Rhein-Neckar“ statt, und zwar am 6. September im Dorint Kongresshotel in Mannheim. Carsten Kutzner, Führungskräfte- und Verkaufstrainerausbilder sowie Mitglied der Geschäftsführung der INtem®-Gruppe, ist mit einem Vortrag zur „Achtsamkeit“ auf einem der Workshops präsent: „Wir brauchen in unserer hektischen Zeit Pausen und Ruheoasen, um Kraft zu tanken und Stress zu reduzieren. Für die Mitarbeiter und die Führungskräfte. Darum geht es mir.“

Impulse für gelungene und achtsame Führung
Trendforscher Matthias Horx hat die Achtsamkeit als Megatrend bezeichnet. Doch was ist das überhaupt: „Achtsamkeit“? Und wie gelingt es Führungskräften, im hektisch-stressigen Alltag achtsames Verhalten in die Mitarbeiterführung zu integrieren? „Achtsam führen“ – so der Titel des Kutzner-Vortrages. Das Kreativ-Spannende dabei: Die Workshops und Informations- und Diskussionsstände des Kongresses dienen dazu, ins Gespräch zu kommen, zu diskutieren, durchaus auch kontrovers, Ideen auszutauschen und sich zu vernetzen.

Kongress-Jubiläum
Der Kongress wird von der DART Consulting GmbH, Ludwigshafen, veranstaltet. Er hat sich in der Region etabliert und feiert 2018 sein 5-jähriges Kongress-Jubiläum. Führungskräfte und Unternehmer aus der Metropolregion Rhein-Neckar und darüber hinaus nutzen die Möglichkeit, mit den Referenten und Teilnehmern ins Gespräch zu kommen und umsetzungsorientierte Tools und Methoden kennenzulernen.

Bedeutsame Fragen mit achtsamen Antworten
„Für mich sind die Antworten auf Achtsamkeits-Fragen wie ‚Welche Werte sind wirklich von Bedeutung?‘, ‚Welche Ziele möchte ich erreichen‘ und ‚Was eigentlich ist der Zweck dessen, was ich mache?‘ entscheidend für gelungene Führung,“ so Carsten Kutzner, „ich freue mich, auf dem Führungskongress Menschen zu treffen, die dem Thema offen gegenüberstehen und sich aus ihrer Komfortzone heraus bewegen wollen, um neue tolle Dinge für ihr Leben und ihre berufliche Praxis zu erfahren.“

]]>
https://www.intem.de/fachartikel/fuehrungskongress-rhein-neckar-intem-2018/feed/ 0
Franchisegeber INtem® begrüßt neues Top-Dutzend Trainer https://www.intem.de/fachartikel/franchisegeber-intem-begruesst-neues-top-dutzend/ Thu, 15 Mar 2018 09:26:26 +0000 https://www.intem.de/?p=42735

Franchisegeber INtem® begrüßt neues Top-Dutzend

Seit Anfang März steht es fest: INtem®-Leiter Helmut Seßler kann gleich zwölf neue zertifizierte Vertriebstrainer in den Trainerreihen des Mannheimer Instituts begrüßen. „Das ist eine tolle Truppe“, freut sich Helmut Seßler, „die wunderbar in unser Franchise-Team passt und viele Menschen und Unternehmen in ihrer Weiterentwicklung unterstützen wird.“ Dafür sprechen das Engagement, der Spaß und die Freude, mit der das Top-Dutzend die Ausbildung absolviert hat und neben dem INtem®-Diplom auch die Zertifizierung zum Certified Trainer Sales Management (INtem®/HdWM – Hochschule der Wirtschaft für Management) geschafft hat.

Inhaltliche und menschliche Horizonterweiterung

Dafür ist letztendlich das konstruktive Klima verantwortlich, in der die 24-tägige Ausbildung in Mannheim stets abläuft. Das bringt Holger Schumacher, einer der Neu-Trainer, auf den treffenden Punkt: „Die Krönung des Ganzen ist die überaus familiäre Atmosphäre zwischen dem INtem®-Stab und den ‚Auszubildenden‘ und auch zwischen den Trainern untereinander, egal, ob alter Hase oder Anfänger. Die Hilfestellung, die man sich untereinander gibt und das Fehlen jeglichen Wettbewerbsgedankens sind beste Voraussetzungen, sich in dem Team mehr als zuhause zu fühlen.“
Trainerkollege Daniel Elezovic spricht von einer „Horizonterweiterung, die er durch die Ausbildung erfahren habe, „sowohl inhaltlich vom Stoff her als auch menschlich. Tolle Erkenntnisse in Kombination mit dem Kennenlernen vieler positiver Menschen, die alle ähnliche Ziele verfolgen – das bringt einen weiter!“

Topvorbereitung auf Herausforderungen eines Verkaufstrainers

Einige der zwölf Absolventen haben neben dem INtem®-Diplom auch das Testing zum „geprüften Verkaufs- und Vertriebstrainer durch den Berufsverband für Trainer, Berater und Coaches“ (BDVT) durchlaufen. „Das erhöht ihre Chancen, als Trainer erfolgreich zu sein, nochmals“, führt Carsten Kutzner, Mitglied der INtem®-Geschäftsführung, aus. Das sieht Maik Häußer ähnlich: „Ich habe das Gefühl, sehr gut auf alle Situationen des Traineralltages vorbereitet zu sein, und brenne auf die Durchführung meiner ersten Intervall-Systemtrainings.“ Trainerkollege Marco Port aus Düsseldorf ergänzt: „Für mich sind Helmut und Marion (Seßler) Vorbilder darin, wie es gelingt, die Fähigkeiten jedes einzelnen Teilnehmers durch präzises und wertschätzendes Feedback zu fördern.“

Empathie und verkäuferisches Top-Know-how

Die zwölf Absolventen haben in der anspruchsvollen Ausbildung durch ihren Franchisegeber erfahren, wie wichtig die Verknüpfung menschlicher Empathie mit verkäuferischem Top-Know-how ist. Die Erfahrung werden sie jetzt an ihre Trainingsteilnehmer weitergeben. Dabei wird jeder der zwölf Trainer seinen ganz eigenen und individuellen Weg einschlagen. Auch darauf sind sie in der Ausbildung vorbereitet worden.

Prall gefüllter Werkzeugkasten

INtem® bietet die praxisbezogene und umsetzungsorientierte Verkaufstrainerausbildung zweimal im Jahr an – der nächste Lehrgang startet am 30. Mai 2018. Noch ist es möglich, sich dafür anzumelden. Der Franchisegeber veranstaltet dazu kostenlose Infotage, die am 24. März und am 07. und 21. April in Mannheim sowie am 14. April 2018 in Dortmund stattfinden. Auf den Infotagen lassen sich alle Fragen über das Konzept, die Ausbildung, die notwendige Investition und die Verdienstmöglichkeiten klären.

Orientierung an Infotagen

INtem® führt die praxisbezogene und umsetzungsorientierte Verkaufstrainerausbildung zweimal im Jahr durch – der nächste Lehrgang startet am 30. Mai 2018. Der Franchisegeber aus Mannheim veranstaltet dazu kostenlose Infotage, die am 03. und 24. März sowie am 07. und 21. April 2018 stattfinden. Diese Informationstage sind heiß begehrt, weil der direkte Austausch mit den Ausbildern möglich ist und sich dann alle entscheidungsrelevanten Fragen über das Konzept, die Ausbildung, die notwendige Investition und die Verdienstmöglichkeiten klären lassen.

Nach der Ausbildung gibt es zahlreiche Möglichkeiten zur Aus- und Weiterbildung und zum Austausch im kollegialen Trainernetzwerk. Und bereits während der Maßnahme können die Verkaufstrainer in spe die ersten Kunden akquirieren – natürlich mit der Unterstützung ihres Franchisegebers.

banner_veranstaltungen

Infotage/-webinare

Starten Sie noch heute Ihre Karriere als Verkaufstrainer und besuchen Sie uns. Reservieren Sie sich hier einen der begehrten Plätze zum kostenlosen Infotag/-webinar.

]]>
Franchising: INtem® bietet seinen Partnern Freiraum https://www.intem.de/fachartikel/franchising-intem-bietet-seinen-partnern-freiraum/ Fri, 02 Mar 2018 15:17:57 +0000 https://www.intem.de/?p=42572

Andreas Mostafa, Vollblut-Verkäufer und erfolgreicher INtem®-Partner seit über 25 Jahren

„Willst du schöne Stunden, verbringe sie mit Kunden“: Arbeit, Urlaub, Freizeit – das lasse sich nicht trennen. „Über allem steht Lebenszeit“, sagt Andreas Mostafa. Für den Anfang 50-Jährigen ist das ganze Leben eine Herausforderung, die es jeden Tag neu zu meistern gelte. Er sei kein klassischer Coach, sagt Andreas Mostafa. Vielmehr gehe es um Erfolg in Führung, im Verkauf – und auch im Leben. Er begeistert seine Kunden, weil er tut, was er sagt – „damit habe ich Erfolg, und mir selbst macht es Spaß!“

Unternehmertum in der Familie vorgelebt

Als junger Mann mit 25 Jahren hat sich Andreas Mostafa mit einem IT-Dienstleistungsunternehmen in Karlsruhe selbstständig gemacht. „Das war für mich ein selbstverständlicher Schritt, schon mein Vater und Großvater waren selbstständig. Sie haben mir vorgelebt, dass Beruf, Familie, Freizeit ineinander übergehen, wenn man Spaß daran hat“, erzählt Mostafa.

Zunächst hatte Mostafa eine Ausbildung als Elektroinstallateur absolviert, machte anschließend das Fachabitur, ließ sich zum Marketingkaufmann ausbilden und stieg daraufhin in Marketing und Vertrieb großer Unternehmen ein. „Ich war erfolgreich. Kollegen fragten mich, wie ich das mache. Ich versuchte, es ihnen beizubringen, doch mir fehlten die Grundlagen“, erinnert sich Mostafa.

Begeistert vom INtem®-Konzept

Aber er hatte Blut geleckt, wollte selbst Verkaufstrainings anbieten und diese interessant und spannend machen. Auf der Suche nach einem Partner für die Selbstständigkeit in Beratung und Verkauf stieß er auf eine Zeitungsanzeige von INtem®. „Ich traf mich mit Firmenchef Helmut Seßler, besuchte eine Informationsveranstaltung – und war begeistert.“ Wenige Monate später absolvierte Andreas Mostafa sein erstes Training. Nun ist er seit über 25 Jahren Partner der INtem®-Gruppe und war operativ beteiligt an vielen Projekten, die heute international preisgekrönt sind.

Freiraum und individuelle Betreuung

„Im Vergleich zu anderen Franchise-Unternehmen bietet INtem® seinen Partnern Freiraum.“ Mostafa hat in vielen Bereichen Aufbau- und Entwicklungsarbeit für die international operierende und mehrfach preisgekrönte Gruppe geleistet. Er ist unter anderem Preisträger des Internationalen Deutschen Trainingspreises 2008. Zudem seien der persönliche Kontakt und die individuelle Betreuung durch die INtem®-Firmenleitung bis heute „absolut einmalig“.

20j_jahre_mostafa

Erfolgreich mit Intervallsystem

Mehr als 80 INtem®-Partner beraten, trainieren und coachen Kunden verschiedener Branchen bundesweit. Dies geschieht auf Grundlage des INtem®-Intervallkonzepts, das 1989 vom INtem®-Institut für Trainingsentwicklung und Methodenforschung entwickelt worden ist. In über 25 Jahren empirischer Forschungsarbeit wurde dieses Konzept weiterentwickelt und mit Hilfe der Franchise-Partner in über 500.000 Intervallen durch mehr als 50.000 Teilnehmer validiert. Bereits seit einigen Jahren agiert INtem® auch auf internationaler Ebene wie beispielsweise in Europa, den USA und Kanada. Angeboten werden Trainings in Deutsch, Englisch und Französisch.

Kollegiale Zusammenarbeit im Franchise-System

Mittlerweile hat Andreas Mostafa weit über 10.000 Teilnehmer in seinen Vorträgen, Seminaren und Coachings inspiriert. Dabei kommt ihm der starke Partner INtem® zugute. „Die Zentrale hält einem den Rücken frei, so dass ich mich voll und ganz auf meine Stärken als Trainer und Verkäufer konzentrieren kann“, erklärt Mostafa.
Zudem sieht er die anderen Franchise-Partner nicht als Konkurrenten, sondern als Kollegen. „Mit diesem Experten-Team an der Seite kann ich auch Großkunden Angebote machen, Großveranstaltungen organisieren, was als Einzelunternehmer niemals machbar wäre.“

Mostafa ist Vollblutverkäufer – „ich verstehe mich als operativen Trainer“. Dazu gehört, dass er Mitarbeitern und Führungskräften ganz unterschiedlicher Branchen nicht nur erklärt, was sie machen sollen, „ich arbeite mit, packe an“. Mostafa ist offen, neugierig und lässt sich selbst begeistern – und das ist ansteckend und Basis seines Erfolgs.

banner_veranstaltungen

Infotage/-webinare

Starten Sie noch heute Ihre Karriere als Verkaufstrainer und besuchen Sie uns. Reservieren Sie sich hier einen der begehrten Plätze zum kostenlosen Infotag/-webinar.

]]>
Zwölf neue Trainer demnächst in den Startlöchern https://www.intem.de/fachartikel/zwoelf-neue-vertriebstrainer-stehen-demnaechst-in-den-startloechern/ Mon, 27 Nov 2017 14:25:12 +0000 https://www.intem.de/?p=40365

Zwölf neue Vertriebstrainer stehen (demnächst) in den Startlöchern

Gleich zwölf Teilnehmer durfte INtem®-Leiter und Chefausbilder Helmut Seßler am 22. November 2017 im Rahmen der Kick-off-Veranstaltung der aktuellen Verkaufstrainerausbildung begrüßen. INtem® bietet die Ausbildung im Franchise an. Die späteren Kooperationspartner nutzen als Franchisenehmer das INtem® Verkäufer Entwicklungsprogramm als zentrales Trainingskonzept, welches ihnen von Anfang an zur Verfügung steht – also bereits während der Ausbildung. Das Konzept wurde mit dem Deutschen Trainingspreis in Gold ausgezeichnet und wird seit über 25 Jahren weiterentwickelt und ständig an die Bedürfnisse der Franchisepartner angepasst.

Hohe Qualität wird vom Markt belohnt

„Zwölf Teilnehmer – das sind ungewöhnlich viel“, sagt Carsten Kutzner, Mitglied der INtem®-Geschäftsführung, „wir sehen den großen Zuspruch auch als Bestätigung für die hohe Qualität unserer Ausbildung.“

Entscheidend sei zudem, dass die deutsche Wirtschaft und die Unternehmen Top-Weiterbildner, Trainer und Coaches suchen, die strikt kundenzentrierte Trainingsprogramme offerieren, die nachhaltige Weiterbildungserfolge über die eigentlichen Trainingstage hinaus garantieren. „Und genau das steht im Fokus unseres Konzeptes“, erläutert Helmut Seßler.

Mehrere Abschlüsse möglich

Nach dem Kick-off erlernen die Teilnehmer in acht dreitägigen praxisorientierten Modulen das Handwerkszeug des modernen kundenzentrierten Verkaufstrainers. Abgeschlossen wird die Ausbildung mit Testing- und Zertifizierungstagen, bei denen ein INtem®-Diplom und der Abschluss zum „Geprüften Verkaufs- und Vertriebstrainer BDVT“ (Berufsverband für Trainer, Berater und Coaches) erworben werden kann.

Carsten Kutzner nennt ein weiteres Highlight: „Die Teilnehmer haben zusätzlich die Möglichkeit, durch den Kontaktstudiengang, den wir in Kooperation mit der Hochschule der Wirtschaft für Management in Mannheim anbieten, den ‚Titel Certified Trainer Sales Management (INtem®/HdWM)‘ zu erhalten.“

Orientierung an Infotagen

INtem® führt die praxisbezogene und umsetzungsorientierte Verkaufstrainerausbildung zweimal im Jahr durch – der nächste Lehrgang startet am 30. Mai 2018. Der Franchisegeber aus Mannheim veranstaltet dazu kostenlose Infotage, die am 03. und 24. März sowie am 07. und 21. April 2018 stattfinden. Diese Informationstage sind heiß begehrt, weil der direkte Austausch mit den Ausbildern möglich ist und sich dann alle entscheidungsrelevanten Fragen über das Konzept, die Ausbildung, die notwendige Investition und die Verdienstmöglichkeiten klären lassen.

Nach der Ausbildung gibt es zahlreiche Möglichkeiten zur Aus- und Weiterbildung und zum Austausch im kollegialen Trainernetzwerk. Und bereits während der Maßnahme können die Verkaufstrainer in spe die ersten Kunden akquirieren – natürlich mit der Unterstützung ihres Franchisegebers.

banner_veranstaltungen

Infotage/-webinare

Starten Sie noch heute Ihre Karriere als Verkaufstrainer und besuchen Sie uns. Reservieren Sie sich hier einen der begehrten Plätze zum kostenlosen Infotag/-webinar.

]]>
Die Innovation im Online-Learning https://www.intem.de/fachartikel/die-innovation-im-online-learning/ Mon, 20 Nov 2017 09:09:06 +0000 https://www.intem.de/?p=40312

Mit Online-Training Verhaltensweisen einüben, Fähigkeiten aufbauen und Umsetzungsorientierung steigern

Seit Mitte der 1990er-Jahre ist das INtem®-Institut im Online-Learning-Segment auf der Suche nach einem System, bei dem nicht nur Wissen über E-Learning-Tools vermittelt und abgefragt wird, sondern Fähigkeiten und Kompetenzen auf- und ausgebaut werden können. Jetzt gibt es solch ein System. Ab 2018 können alle INtem®-Trainer mit einem innovativen INtem®-Online-Training die Verhaltensweisen ihrer Teilnehmer in Führung und Vertrieb verbessern und verfestigen sowie die Trainingsinhalte noch wirkungsvoller umsetzen. Und zwar in den Umsetzungsphasen zwischen den Trainingsintervallen.

Aufwertung der Umsetzungsphasen

Das INtem®-Intervalltraining besteht aus Präsenzphasen im Seminarraum und mehrwöchigen Umsetzungsphasen, in denen die Teilnehmer das neue Know-how in der Praxis einsetzen. „Mithilfe einer Online-Lernplattform können die Teilnehmer Gesprächsszenarien zu Trainingsinhalten auf Video aufnehmen und dem Trainer zur Bewertung zusenden“, erläutert INtem®-Leiter Helmut Seßler. „Die Umsetzungsphasen werden enorm aufgewertet, weil der Lernprozess zwischen den Livetrainings intensiviert wird.“

Zielorientierter Austausch zwischen Trainer und Teilnehmern

Ein Beispiel verdeutlicht die Vorteile des Online-Trainings: Ein Verkäufer hat im Training neue Einwandbehandlungstechniken kennengelernt, etwa: „Wie gehe ich mit dem ‚Ja, aber‘ des Kunden um?“ Zu Hause oder im Büro entwickelt er ein Gesprächsszenario mit einer individuellen Musterformulierung. Er nimmt dies auf und sendet es dem Trainer per Video zu. Dieser beurteilt, wertet aus und gibt zielorientiertes Feedback.

„Der Trainer kann dem Teilnehmer auch eine Aufgabe stellen oder eine Übung als Hausaufgabe mit auf den Weg geben“, beschreibt Helmut Seßler eine Alternative, „der Verkäufer beantwortet dann Fragen zum Thema Einwandbehandlung oder unterbreitet einen Vorschlag, wie er den Kundenkontakt dabei emotionalisieren würde. Bisher diente Online-Training vor allem der Wissensvermittlung. Jetzt lassen sich endlich neue Verhaltensweisen aufbauen und festigen.“

Nachhaltige Trainingseffekte

Der Teilnehmer kann sein Gesprächsszenario oder die Antworten so oft wiederholen, wie er es für richtig hält. Erst wenn er meint, seine Lösung sei optimal, schickt er das Video an den Trainer.

Die Wiederholungen führen zu einem nachhaltigen Trainingseffekt, der durch das orts- und zeitunabhängiges Training, die kontinuierliche Lernkontrolle und das individuelle Feedback weiter verstärkt wird. Zudem lassen sich Lerngruppen bilden. „So bleibt Online-Training nicht länger in der bloßen Wissensvermittlung stecken – es geht um nachhaltigen Kompetenzaufbau und konkrete Verhaltensänderungen“, beschreibt Carsten Kutzner, Mitglied der INtem®-Geschäftsführung, den Nutzen des E-Trainings.

Mehrwert für Trainer

Das Online-Training mit all seinen Features steht dann allen Kooperationspartnern zur Verfügung, natürlich auch den neuen Trainern, die ab Mai 2018 in Mannheim an unserer nächsten Verkaufstrainerausbildung teilnehmen. In den Monaten zuvor finden kostenlose Infotage statt, an denen sich Interessenten zu den Modalitäten und Konditionen der Ausbildung informieren können. Dabei ist der direkte Austausch mit den Ausbildern möglich: Alle entscheidungsrelevanten Fragen über das Konzept, die Ausbildung, die notwendige Investition und die Verdienstmöglichkeiten lassen sich dabei klären.

banner_veranstaltungen

Infotage/-webinare

Starten Sie noch heute Ihre Karriere als Verkaufstrainer und besuchen Sie uns. Reservieren Sie sich hier einen der begehrten Plätze zum kostenlosen Infotag/-webinar.

]]>
Innehalten – wahrnehmen – handeln https://www.intem.de/fachartikel/innehalten-wahrnehmen-handeln/ Fri, 17 Nov 2017 13:13:58 +0000 https://www.intem.de/?p=40283

Achtsamkeitstraining mit INtem®

Ruhiger, wirkungsvoller und besser

INtem® hat für Führungskräfte und Vertriebsprofis ein neuartiges Achtsamkeitstraining entwickelt. Im Mittelpunkt stehen achtsame Verhaltensweisen, die im Führungs- und Vertriebsalltag helfen, innezuhalten, zu reflektieren, in sich zu gehen, die Situation intensiv wahrzunehmen, die Perspektive zu wechseln und auf dieser Grundlage angemessen zu handeln.

„Das Achtsamkeitstraining unterstützt die Menschen dabei, konstruktiv mit Stress umzugehen und dem Burn-out vorzubeugen“, führt INtem®-Leiter Helmut Seßler aus, „die Teilnehmer schalten einen Gang zurück, um gesünder zum Ziel zu gelangen, und damit auch wirkungsvoller. Es gehe nicht um ein „Schneller, höher und weiter“, sondern um ein „Ruhiger, wirkungsvoller und besser“.

Entscheidend für Seßler und sein Team ist, dass die Führungskräfte und Vertriebsprofis die Techniken und die Wirkung der Achtsamkeit in ihre tägliche Arbeit integrieren können. Die umsetzungsorientierte Praxisrelevanz steht im Fokus.

Megatrend Achtsamkeit

Der Trendforscher Matthias Horx bezeichnet die Achtsamkeit als Megatrend. Das Institut aus Mannheim arbeitet nach dem 3-Säulen-Prinzip:

  • Stop: die eigenen Werte und Antriebsfedern besser kennenlernen
  • Look: Methoden, um die geistige und körperliche Aufmerksamkeit auf die entscheidenden Punkte zu lenken
  • Act: eine vorurteilsfreie, neugierige und freundliche innere Haltung gewinnen, um die richtigen Entscheidungen zu treffen

In dem praxisorientierten Training durchlaufen die Teilnehmer Übungen in sechs Bereichen, zum Beispiel in der Selbstwahrnehmung, dem angemessenen Handeln und der Stärkung von Beziehungen. „Bei der Selbstwahrnehmung kommen die Führungskräfte und Vertriebsprofis ihren Werten und Motivatoren auf die Spur;“ ergänzt Carsten Kutzner, Führungskräfte- und Verkaufstrainerausbilder sowie Mitglied der Geschäftsführung der INtem®-Gruppe, „und bei der Handlungskompetenz lernen sie, achtsam sich selbst und ihre Zeit zu managen.“ Und wer die Emotionen von Mitarbeitern, Kunden und Kollegen authentisch wahrnimmt, kann Beziehungen stärken und wirkungsvoller aufbauen.

banner_achtsamkeitstraining

Jetzt Informieren!

Mit dem INtem®-Achtsamkeitstraining Innehalten – wahrnehmen – handeln

]]>
Interview: Immer schneller, höher, weiter – das ist out. https://www.intem.de/fachartikel/interview-immer-schneller-hoeher-weiter-das-ist-out/ Tue, 14 Nov 2017 10:20:15 +0000 https://www.intem.de/?p=40085

„Immer schneller, höher, weiter – das ist out.
Ab jetzt gilt: ruhiger, wirkungsvoller, besser“

Helmut Seßler über aktuelle Trends in den Bereichen Weiterbildung und Verkauf/Vertrieb – und was das für Franchisenehmer bedeutet.

Herr Seßler, was wird das Jahr 2018 prägen?

HS: Es geht um eine Rückbesinnung, die Fokussierung und Konzentration auf das Wesentliche. Der Trendforscher Matthias Horx bezeichnet die Achtsamkeit als Megatrend.

Achtsamkeit – ist das nicht eine Floskel, die derzeit jeder zitiert?

HS: Nicht, wenn wir das Thema mit Substanz und Inhalten unterfüttern. Entscheidend ist, als Vertriebsprofi Achtsamkeit in die tägliche Arbeit zu bringen. Achtsam sein gegenüber sich selbst ist die Voraussetzung, Achtsamkeit im täglichen Kontakt mit Mitarbeitern und Kunden zu verwirklichen.

achtsam
Bildnachweis: ©fizkes – stock.adobe.com

Was bringt ein solches Training?

HS: Viele Verkäufer rennen bei einer Herausforderung oder einem Problem sofort mit Vollgas los und stürzen sich auf mögliche Lösungen. Sie glauben, es dem Kunden schuldig zu sein. Überstürztes Handeln aber ist oft kontraproduktiv. Das merkt der Verkäufer spätestens dann, wenn sich der Kunde beschwert, weil er nicht alle Konsequenzen seines Handelns bedacht hat. Mit einem Achtsamkeitstraining kann ein Verkaufstrainer Führungskräften und Mitarbeitern im Vertrieb zeigen, wie es gelingt, auch einmal innezuhalten, zu reflektieren, in sich zu gehen, die Situation intensiv wahrzunehmen, auch einmal die Perspektive zu wechseln und dann angemessen zu handeln. Wenn Sie etwa die Emotionen von Mitarbeitern, Kunden oder Kollegen authentisch wahrnehmen, können Sie auch wirkungsvoller bessere Beziehungen aufbauen.

Geht es nicht doch nur wieder um ein Schneller, Höher und Weiter?

HS: Natürlich ist das Ziel nicht, Leistung zu reduzieren und zu verschlechtern. Aber hohe Fehlzeiten und zunehmende Burnout-Fälle – oder besser: Burnout-Ausfälle – zeigen, dass wir den achtsamen Umgang mit uns selbst wieder erlernen müssen. Wir müssen in uns hinein hören, uns selbst zuhören. Das ist eine der Grundlagen des Achtsamkeitstrainings.

herausvorderung
Bildnachweis: © ra2studio- fotolia.com

Welche Herausforderungen kommen auf Verkaufstrainer 2018 in ganz besonderem Maße zu?

HS: Ein guter Verkaufstrainer muss seine Teilnehmer unterstützen, neues Wissen konkret umzusetzen. Wir sollten in Zukunft verstärkt intelligente Konzepte kreieren, die Livetrainings mit Onlineinhalten kombinieren. INtem® ist anerkannt für sein Intervalltraining, zwischen den Modulen liegen Umsetzungsphasen. Diese Umsetzungsphasen haben wir optimiert. Ein Verkäufer, der eine Argumentationstechnik zwischen den Intervallen einübt oder trainiert, den Kundenkontakt zu emotionalisieren, nimmt seine Übungen mit Video auf und sendet das Ergebnis seinem Trainer zu. Der gibt dann zielorientiertes Feedback. Die Umsetzungsphase wird nicht durch E-Learning, sondern durch E-Training. Davon profitieren natürlich auch unsere neuen Franchisenehmer.

Welche Trends sehen Sie für 2018?

HS: Die Entwicklung zu ganzheitlichen Weiterbildungskonzepten verstärkt sich. Die Unternehmen wollen Beratung, Training und Coaching aus einer Hand, in Zusammenarbeit mit einem Weiterbildner, dem sie vertrauen. All das soll schnell gehen und effektiv sein, gerade in Verkauf und Vertrieb, denn ohne Umsatzsteigerungen geht es nicht.

Eine schnelle Beratung – das ist doch ein Widerspruch in sich, die Entwicklung einer Strategie braucht Zeit.

HS: Nicht, wenn die Fokussierung auf das Wesentliche gelingt, eben die Beantwortung der Frage, wie sich Umsatz und Ertrag positiv beeinflussen lassen. Dann lässt sich in einem intensiven Workshop eine Strategie formulieren, wie die Weiterentwicklung im Vertrieb gelingt.

Das müssen Sie ausführlicher erläutern.

HS: In der strategischen Vertriebsberatung stehen konkrete Fragen im Mittelpunkt: Wie lassen sich verborgene Chancen entdecken und nutzen? Welche Barrieren müssen beiseite geschafft werden, weil sie die Umsatzsteigerung blockieren, bei den Vertriebsprozessen den Abläufen, der Vorgehensweise der Verkäufer? Wie können Mitarbeiter zum aktiven Verkauf inspiriert werden? Zu jeder Vertriebsberatung gehören umsetzungsorientierte To-do-Listen und gegebenenfalls passende Trainingsvorschläge, die dem Unternehmen, dem Vertriebsleiter und den Verkäufern klar aufzeigen, wie sich Verkaufschancen nutzen lassen, etwa durch Aktionen zur Kundenrückgewinnung, durch systematische Akquisition, durch Cross-Selling. Das ist die Zukunft, und darum werden auch unsere Franchisepartner ihren Kunden ganzheitliche Weiterbildungskonzepte anbieten können.

Die meisten Ihrer späteren Franchisepartner informieren sich an einem Infotag über die Modalitäten und Konditionen. Werden Sie dies auch in 2018 so handhaben?

HS: Sicherlich. Unsere Franchisenehmer wollen einen Traum verwirklichen, wenn sie unseren Infotag besuchen. Dort prüfen sie im Gespräch mit uns, ob der Beruf des Vertriebs- und Verkaufstrainer tatsächlich der richtige Job für sie ist. Sie wollen ihr Wissen und ihre Erfahrungen an andere Menschen weitergeben. Sie denken auch, aber nicht nur an Finanzierungsfragen, die Herausforderung der Marktpositionierung oder wie sie die ersten Kunden akquirieren können. Und da ist es hilfreich, gerade in diesen Punkten von einem starken Partner Unterstützung zu erhalten, eben dem Franchisegeber.

Welchen weiteren Zusatznutzen dürfen Ihre Franchisepartner bei Ihnen erwarten, der sie vom Wettbewerb abhebt?

HS: Ebenfalls ab Ende 2017 werden wir eine Verkaufsberaterausbildung ins Leben rufen – der Fokus liegt auf der Beratung. Der Grund: Die Unternehmen wollen immer öfter nicht nur Training, sie fragen nach, ob und was der Trainer dazu beitragen kann, die Verkaufsprozesse zu verbessern. Die Verkaufsberaterausbildung bietet das dafür notwendige Rüstzeug.

Vielen Dank für das Gespräch.

Dr. Michael Madel

Helmut Seßler

banner_veranstaltungen

Infotage/-webinare

Starten Sie noch heute Ihre Karriere als Verkaufstrainer und besuchen Sie uns. Reservieren Sie sich hier einen der begehrten Plätze zum kostenlosen Infotag/-webinar.

]]>
Nach bestandener Prüfung war es mal wieder so weit https://www.intem.de/fachartikel/nach-bestandener-pruefung-war-es-mal-wieder-so-weit/ https://www.intem.de/fachartikel/nach-bestandener-pruefung-war-es-mal-wieder-so-weit/#respond Wed, 25 Oct 2017 14:29:09 +0000 https://www.intem.de/?p=39495 tem®-Gruppe in Mannheim, darf acht neue Vertriebstrainer begrüßen, die als zertifizierte INtem®-Trainer das Team in Mannheim verstärken und ab sofort Unternehmen unterstützen, noch besser zu verkaufen. ]]>

Franchisegeber INtem® freut sich auf Kooperation mit acht neuen Trainern

Nach bestandener Prüfung war es mal wieder so weit

Helmut Seßler, Leiter der INtem® Trainergruppe in Mannheim, darf acht neue Vertriebstrainer begrüßen, die als zertifizierte INtem®-Trainer das Team in Mannheim verstärken und ab sofort Unternehmen unterstützen, noch besser zu verkaufen. „Die Trainer hätten keinen besseren Zeitpunkt wählen können“, meint Helmut Seßler. Denn die boomende Konjunktur und die erfreulichen wirtschaftlichen Erwartungen auch für die kommenden Jahre führen dazu, dass die Unternehmen ihre Vertriebsleiter und Verkäufer fit machen (müssen) für die Herausforderung „König Kunde“. „Und darum suchen die Unternehmen hängeringend nach top ausgebildeten Vertriebstrainern“, ergänzt Carsten Kutzner, Mitglied der INtem®-Geschäftsführung.

Individuelle Wege – gemeinsamer Kooperationspartner

Einige der acht Novizen haben zudem das Testing zum „geprüften Verkaufs- und Vertriebstrainer durch den Berufsverband für Trainer, Berater und Coaches“ (BDVT) durchlaufen. Nun schlägt jeder der Verkaufstrainer seinen individuellen Weg ein, um Unternehmen und Menschen zum beruflichen und persönlichen Wachstum zu verhelfen. Aber auch nach bestandener Prüfung ist die enge Kooperation mit dem Mannheimer Institut möglich – und ratsam.

Während Trainer Johannes Ries für seine Kunden einen lösungsorientierten Maßanzug schneidert, hat sich B2B-Experte Manfred Heiber darauf spezialisiert, Verkäufern zu zeigen, wie sie erklärungsbedürftige Produkte und Lösungen emotional und mit Kreativität verkaufen.

Prall gefüllter Werkzeugkasten

INtem® bietet die praxisbezogene und strikt umsetzungsorientierte Verkaufstrainerausbildung zweimal im Jahr an – der nächste 24-tägige Lehrgang, der vom INtem®-Team im Intervallsystem durchgeführt wird, startet Ende November 2017. Noch ist es möglich, sich dafür anzumelden. Die acht neuen Vertriebstrainer sind gespannt auf die Herausforderungen des dynamischen Weiterbildungsmarktes. Bereits während der Ausbildung haben sie mit der Unterstützung des Ausbildungspartners die ersten Kunden akquiriert.

Matthias Meier, seit Mitte 2017 Kooperationspartner der INtem®-Gruppe, betont, dass die zahlreichen Möglichkeiten zur Aus- und Weiterbildung neben dem Austausch im kollegialen Trainernetzwerk und der Akquisitionsunterstützung zu den großen Nutzen-Pluspunkten der Kooperation mit dem Franchisepartner zählen: „INtem® offeriert mir einen prall gefüllten Werkzeugkasten mit vielen Instrumenten, und damit eine Plattform, mit der ich mich individuell so weiterentwickeln kann, wie ich es möchte und mir vorstelle“, so Matthias Meier. Und das dürfen nun auch die acht neuen Trainer erwarten.

banner_veranstaltungen

Infotage/-webinare

Starten Sie noch heute Ihre Karriere als Verkaufstrainer und besuchen Sie uns. Reservieren Sie sich hier einen der begehrten Plätze zum kostenlosen Infotag/-webinar.

]]>
https://www.intem.de/fachartikel/nach-bestandener-pruefung-war-es-mal-wieder-so-weit/feed/ 0