2016: Auszeichnung für nachhaltiges Vertriebskonzept

Werner Michael Brosch, Reinhard Müller-Hinneburg und INtem®-Gruppe gewinnen Europäischen Preis in Bronze

„Weil Sie es geschafft haben, die strategische Unternehmensentwicklung mit der persönlichen Entwicklung von Führungskräften und Verkäufern zu verzahnen und gemeinsam einen erfolgreichen Flow zu realisieren. Damit haben Sie Wachstum in einem schrumpfenden Markt erreicht“ – so lautete die begeisterte Begründung der hochkarätig besetzten BDVT-Jury für den Europäischen Preis für Training, Beratung und Coaching 2016/2017, den INtem® gemeinsam mit zwei Kooperationspartnern in diesem Jahr gewinnen konnte.

Mit überdurchschnittlichem Anzeigenverkauf Cash Flow und Zeit für strategische Neuausrichtung gewinnen

Mit den Führungs- und Vertriebstrainern und Business-Coaches Werner Michael Brosch und Reinhard Müller-Hinneburg hat das INtem®-Institut für ein Medienunternehmen eine erfolgreiche Trainingsmaßnahme konzipiert und durchgeführt, um dem Auftraggeber zu einem überdurchschnittlichen Anzeigenumsatz zu verhelfen. Dazu wurden die entsprechenden Schlüsselkompetenzen des Verkaufsteams und der Führungskräfte geschult. Für diese Maßnahme sind die Trainer und INtem® mit dem Europäischen Preis des BDVT in Bronze belohnt worden.

Partnerschaftlicher Weiterbildungserfolg

Der begehrte BDVT-Weiterbildungs-Oscar wurde dem Team am 19. Oktober 2016 in Köln im festlichen Rahmen der „Zukunft Personal“ im Lindner Hotel City Plaza in Köln überreicht. Die Freude bei Werner Michael Brosch und Reinhard Müller-Hinneburg war besonders groß, weil die zwei Vollblut-Trainer beim Finalisten-Slam, bei dem die Finalisten ihr Konzept der BDVT-Fachjury präsentieren, überzeugen konnten.

Aber auch INtem®-Geschäftsführer Helmut Seßler zeigte sich stolz und ergriffen: „Für uns bedeutet dies bereits die 20. Auszeichnung und die 17. BDVT-Prämierung.“

„Werner-Michael Brosch hat sich auf die Führungskräfteschulungen konzentriert, ich habe die Verkäufer weiterentwickelt“, berichtet Reinhard Müller-Hinneburg , „dabei waren die verschiedenen Maßnahmen strikt miteinander verzahnt.“ So konnten die zwei Trainer ihre Stärken bündeln und im Sinne des Auftraggebers motiviert und engagiert einsetzen. „Unser Trainergespann hat einmal mehr bewiesen haben, dass der partnerschaftliche Gedanke bei uns gelebt wird und für unsere Kunden zu messbaren Resultaten führt“, hebt Helmut Seßler hervor.

Wachstum gegen den Branchentrend

Kein Wunder also, dass sich die Ergebnisse der Maßnahme sehen lassen konnten und bei der Präsentation in Köln überzeugten. Das Verkaufsteam des Auftraggebers erreichte entgegen dem Markttrend ein Umsatzplus von 5,2 Prozent. Bei den verkäuferischen Schlüsselqualifikationen wurden Zuwächse im zweistelligen Prozentbereich gemessen (bis zu 29,9 Prozent). Der durchschnittliche Kompetenzzuwachs der Führungskräfte lag bei 46,6 Prozent.

„Der überdurchschnittliche Verkaufserfolg verschafft dem Kundenunternehmen den Cash Flow und die Zeit, um in den nächsten Jahren den notwendigen digitalen Transformationsprozess und eine strategische Neuausrichtung zu gestalten“, erläutert Brosch das wichtigste Ergebnis der Weiterbildungsmaßnahme. „Mithilfe unserer Weiterbildungsmaßnahme wächst der Auftraggeber in einem extrem schwierigen Markt gegen den Branchentrend.“

Cash Flow durch Kompetenzzuwächse erhöhen

„Diese Erfolge konnten in einem über einjährigen Schulungsprozess mit Workshops, Trainings, Seminaren und Coachings erzielt werden,“ ergänzt Werner – Michael Brosch, „dabei waren 69 Verkäufer, neun Führungskräfte, zwei Geschäftsführer sowie zwei Auftragnehmer mit insgesamt 42 Trainingstagen, elf Beratungstagen und drei externen Coachingtagen in die Maßnahme integriert.“

Ein entscheidender Grund für das Umsatzplus: Weil die Leitenden in die Maßnahme integriert wurden, verstehen sie sich jetzt als Verantwortliche für die Umsetzung der Trainingsinhalte. Sie treten in die Fußstapfen der Trainer, sichern die langfristige Umsetzung der Verhaltensänderungen und qualifizieren ihre Mitarbeiter dauerhaft weiter – und zwar auch nach der Maßnahme!

Umsetzungserfolg durch Leidenschaft und Fach-Know-how

Die Verkäufer haben sich von Produktanbietern zu Lösungsverkäufern und Auftragsgestaltern weiterentwickelt. Sie begeistern ihre Kunden nun mit emotionalen Überzeugungsstrategien. Die Anzeigenverkäufer des Auftraggebers kämpfen mit Herzblut, Verkaufskompetenz und modernen Verkaufsinstrumenten um jeden Anzeigenkunden. Einstellung und Fachwissen sind Spitze – weil die Führungskräfte die neuen Verkaufsfähigkeiten mit ihren Mitarbeitern regelmäßig trainieren.

Werner-Michael Brosch und Reinhard Müller-Hinneburg sind sich sicher: „Die geplante strategische Neuausrichtung kann von unserem Auftraggeber nun mit voller Energie und mit motivierender Aussicht auf Erfolg realisiert werden.“

„Wir freuen uns, dass wir einmal mehr durch die Preisauszeichnung von objektiv-unabhängiger Seite eine Bestätigung unserer Philosophie erhalten werden, auf absolute Qualität zu setzen“, so Helmut Seßler. Und darum wird INtem® auch im nächsten Jahr mit dabei sein, wenn es heißt: „And the Winner is …“

banner_impulstraining

Jetzt kostenlos anmelden!

Mit INtem®-Impulstraining neue Verkaufsideen kreieren

Bildnachweis: © contrastwerkstatt – Fotolia.com
Jens Seßler

Über Jens Seßler

Der gelernte Groß- und Einzelhandelskaufmann arbeitet seit über 15 Jahren für die INtem®-Gruppe, ist seit 2010 Mitglied der Geschäftsleitung und verantwortlich für den Bereich Marketing und IT. Der praxisorientierte IT-Fachmann hält die Webseite der INtem®-Gruppe stets mit aktuellen Informationen zu den umfangreichen Leistungen des Bildungsanbieters auf dem neuesten Stand.  Als Marketingexperte sorgt er dafür, dass die INtem®-Gruppe stets in aller Munde ist, einen erfolgsorientierten Außenauftritt an den Tag legt. Zudem ist zuständig für das Thema Datenschutz und auch selbst „heiß auf ständige Weiterbildung“.  So hat er sich zum NLP-Master und Innovations-Coach fortgebildet.

Kommentar