Vielleicht hat Ihr Unternehmen zentral vom Marketing gesteuert bereits einen E-Mail-Newsletter. Das ist gut und schön. Doch Sie können einen Schritt weiter gehen und dadurch Ihre E-Mails zu einem echten Kundenbindungs- und Akquise-Mittel machen: Geben Sie jedem Einzelnen Ihrer Mitarbeiter einen eigenen Newsletter! Es ist einfacher, als Sie vielleicht denken.

Der Grundgedanke

Ihre Kunden und Interessenten erhalten den Newsletter E-Mail nicht unpersönlich von der Zentrale, sondern als persönliche Newsletter E-Mail von dem jeweiligen Verkäufer, mit dem sie in Kontakt stehen oder standen. Der Effekt: Solche Email Newsletter werden nicht mehr als Werbung abgetan und weggeklickt, sondern als persönlicher Service wahrgenommen und tatsächlich gelesen – weil die Botschaft ja von einem Menschen kommt, den man kennt, den man vielleicht gerade in der vergangenen Woche getroffen hat.

Weiterer Vorteil: Jeder Einzelne aus Ihrem Team bringt sich mit einem Mausklick bei seinem gesamten Kunden- und Interessentenstamm in Erinnerung – und das bei wöchentlichem Versand

Ihr Einwand jetzt

„Ich kann doch von meinen Leuten nicht erwarten, dass jeder sich die Arbeit macht und einen Newsletter an seine Kunden schreibt.“ Richtig, das wäre zu zeitaufwändig. Schließlich wollen Sie Ihre Mitarbeiter nicht zu Redakteuren machen.

Ihre Lösung deshalb: Sie erstellen einen Text für alle Ihre Mitarbeiter, den dann jeder Mitarbeiter selbst individualisiert an seinen Newsletter E-Mail-Verteiler verschicken kann. Den Newsletter-Text können Sie dazu von einem talentierten Mitarbeiter, der Spaß daran hat, oder von einem externen Freien einmal für alle schreiben lassen. So hält sich der Aufwand in Grenzen.

Womit Sie die Newsletter E-Mail füllen sollten

Wichtig ist jedoch, dass die Newsletter E-Mail nicht mit plumper Werbung gefüllt ist – nach dem Motto: „Ich bin der Beste, kaufen Sie sofort …“ Mit was dann? Hier einige Vorschläge:

  • nützliche Informationen wie zum Beispiel für die Zielgruppe hilfreiche Internet-Adressen
  • Hinweise auf Checklisten, Anleitungen oder sonstige interessante Neuigkeiten auf Ihren Unternehmens-Webseiten
  • Erfolgsstory: Berichten Sie über ein aktuelles Projekt oder einen Auftrag, den Sie in letzter Zeit erfolgreich abgeschlossen haben.

Tipp: Probieren Sie das einmal in einer 6-teiligen E-Mail-Kampagne aus, in der alle Ihre Mitarbeiter 6 Wochen lang jeweils einen Newsletter versenden.

Mail erstellen: Extra-Tipp für Ihre täglichen E-Mails

Schauen Sie einmal auf die Signatur Ihrer E-Mails, die Sie täglich an Ihre Kunden und Geschäftspartner versenden. Steht da nur die Adresse? Dann vertun Sie eine Chance, im normalen täglichen E-Mail-Kontakt Werbebotschaften zu versenden. Hier ein paar Ideen, was Sie in Ihre Signatur schreiben können:

  • Ein Link zu Ihren Referenzprojekten. Haben Sie Erfolgsbeispiele oder Referenzen auf Ihren Internet-Seiten? Bringen Sie in der Signatur einen direkten Link auf diese Seite.
  • Wöchentlich oder täglich wechselnde Zitate.
  • Hinweis auf aktuelle Verkaufsaktionen, gegebenenfalls mit Link zu einer Bestellseite im Internet.
Helmut Seßler

Über Helmut Seßler

Helmut Seßler ist Gründer und Geschäftsführer der INtem-Gruppe. Seine Aufgaben sind INtem -Intervall-Trainings durchzuführen, sowie die Aus- und Weiterbildung der INtem Trainer. Weiterhin entwickelt er neuste Trainings wie z.B Limbic-sales –Emotionales Verkaufen, Achtsamkeitstraining u.a. Als NLP-Lehrtrainer, NLP Lehrcoach und MBA setzt er die wissenschaftlichen Erkenntnisse in praxisorientierte Intervalltrainings um. Er ist Autor zahlreicher Fachartikel und hat mehr als 10 Bücher zu diesen Themen geschrieben.

Kommentar