Fachartikel > Corona-Problem schlägt nicht das Problem des Fachkräftemangels
Lesezeit: 4 Minuten

Corona-Problem schlägt nicht das Problem des Fachkräftemangels

„Na Gott sei Dank ist durch Corona, der Fachkräftemangel kein Problem mehr.“ Ja es ist so, dass die Arbeitslosenzahlen, um knapp 1% gestiegen sind. Traurig genug. Doch wer glaubt, dass damit der Fachkräftemangel ausgestanden ist, wird sich spätestens in einem, zwei oder drei Jahren getäuscht sehen.

Die sozialen Berufe wie Krankenpflege, Kindererziehung, Schulen oder Feuerwehr, Polizei u.v.m. sind sehr in den Fokus der Dankbarkeit gerückt, doch ist dabei auch die Attraktivität dieser Berufe gestiegen? Gleiches gilt in der Logistik. Lagerkräfte, Disponenten, Fahrer, die Liste könnte noch fortgesetzt werden.

Erkenntnis:

Daher empfehle ich, passen Sie sehr gut auf Ihre Mitarbeiter-Innen und KollegInnen auf, dass Sie Ihnen oder dem Unternehmen die Treue halten. Das ist eine meiner kontinuierlichen Empfehlungen bei meinen Klienten und Auftraggebern seid Jahren. Aktuell nehmen die Anfragen nach Verkaufs- oder Führungskräfte-Trainings überdurchschnittlich zu. Solch eine Situation ist vergleichbar mit der Finanzkrise 2007/2008, als der Druck sehr groß war, wieder in die Erfolgsspur zu kommen.

Aus den Gesprächen mit Geschäftsführern, Personalverantwortlichen und Entscheidern von Deutschen Unternehmen kristallisieren sich drei Faktoren für die Entwicklung zu vermehrten Personal-Entwicklungsmaßnahmen heraus. So zumindest meine Erfahrung aus den vergangenen Wochen.

Wertschätzung
Umsatz
Hilfe

3 gute Gründe für ein Training oder Coaching

1. WERTSCHÄTZUNG
Gleich ob sich der eine oder die andere Mitarbeiterin im Home-Office allein oder unzufrieden gefühlt hat. Oder ob Mitarbeiter an der „Kundenfront“ standen und besonders viel zu tun hatten, trotz aller Vorsichtsmaßnahmen. Die Unternehmen sind bereit sich erkenntlich zu zeigen. Und da ist ein professionelles Training oder Coaching mehr als sinnvoll, um …

  • neue Motivation zu wecken
  • Neues kennenzulernen und Altes auffrischen, zum Thema Verkauf
  •  Erkenntnisse über das eigene Verhalten gewinnen, auch um wieder „klar“ im Kopf zu werden.
handshake

2. UMSATZ – ABSATZ – NEUKUNDEN
Auch wenn, bedingt einer gegebenen Systemrelevanz, viel Umsatz gemacht wurde, gilt es achtsam zu sein und den Ball hoch zu halten, denn schneller als gedacht kann eine Ertragspause eintreten. Sollten andereseits nie dagewesene Einbrüche an die Aufgabe der Geschäftsexistenz führen, gilt es erst recht sich zu motivieren und die „Axt zu schärfen“, zum Beispiel zu den Themen…

  • Preis-Einwandbehandlung
  • Neukunden-Akquise
  • Abschlusssicherheit
diagramm

3. WENN DER STAAT SCHON HILFT
Ob die „Corona-Soforthilfe“, diverse Kredite oder sonstige staatliche Unterstützungen und/oder Erleichterungen genutzt werden, wichtig ist die wirtschaftliche Absicherung des Fortbestands des Unternehmens. Und da sollte auch etwas für Ihre Mitarbeiter zur Seite gelegt werden. Die beste Absicherung des Geschäftes sind die eigenen Aktivitäten mit Ihrem Team. Anschub der Auftragslage und den Absatz für die Produktion wieder hochfahren, indem…

  • verlorenen Kunden durch aktive Ansprache zurückgewonnen werden,
  • unschlüssige Kunden durch intelligente Fragetechnik zum Abschluss motiviert werden,
  • selbst Reklamationen oder Beschwerden als Aufhänger für ein Zusatzgeschäft genutzt werden.

Somit sind Sie in der Lage, selbst in Krisenzeiten volle Auftragsbücher zu generieren. Wie das umgesetzt werden soll, fragen Sie sich?

frau-pc

Meine Empfehlung, auch aus den eingangs genannten Gründen, jetzt, sofort und umgehend die eigenen Mitarbeiter und sich selbst genau auf diese drei Themenfelder vorzubereiten, um sich einen Wettbewerbsvorsprung zu sichern.

Darüber hinaus gilt es den eigenen Mitarbeitern Anerkennung,  Wertschätzung und den Respekt zu dem Geschafften, Erarbeiteten oder Geleisteten zu formulieren. Ja, formulieren! Denn es gibt in der Mitarbeiterführung immer noch einen Satz der leider nicht ausgestorben ist; „Nicht geschimpft, ist gelobt genug.“

Deshalb formulieren Sie Ihre Anerkennung und Ihre Wertschätzung, bergründen Sie was und warum Sie es gut finden, an dem jeweiligen Ergebnis, Leistung oder Verhalten. Die Mitarbeiter, die bei Ihnen sind – sind die Besten. Denn im Moment haben Sie keine anderen. Mit viel Geduld, Ihren eigenen Erkenntnissen und passender Entwicklungs-Unterstützung, lassen sich erhebliche Potenziale heben, um ein durchgängig leistungsstarkes Niveau zu bekommen. Denn eines steht für mich fest, auch aus meiner Erfahrung von 27 Jahren in Industrie und Handel, der Fachkräftemangel ist nicht vorbei, er wird größer denn je.

Warten Sie nicht länger, denn jetzt ist die Zeit für Sie zum Handeln – investieren Sie in Ihre Mitarbeiter und damit in den langfristigen Erfolg Ihres eigenen Unternehmens!

Ihr Ansprechpartner
Frank H. Erlenkamp
Haben Sie Fragen zu diesem Thema? Dann schreiben Sie mir doch einfach. Oder haben Sie vielleicht auch häufiger das Gefühl, dass Ihre Leute in Wirklichkeit mehr verkaufen könnten, als Sie es heute tun?
Dann sollten Sie möglichst bald einen Termin mit uns vereinbaren. Wir sorgen dafür Ihre Vertriebspotenziale zu optimieren.
Frank Erlenkamp

Über Frank Erlenkamp

Die Zukunft eines Unternehmens liegt in den kompetenten und motivierten Menschen, die für „ihre“ Firma das Beste leisten wollen. Der Business-Coach und Personalentwickler Frank Erlenkamp bietet Unternehmen seine Expertise und seine Erfahrungen auf dem Weg zu visionär und strategisch denkenden Unternehmenslenkern und zu engagierten und qualifizierten Führungskräften und Mitarbeitern an.