Manfred Jakobi über das INtem® Franchise und die Ausbildung zum Verkaufstrainer

Manfred Jakobi INtem®-Trainer und -Franchisenehmer

Seit 2006, also seit über zehn Jahren kooperiert der Trainer, Berater und Coach Manfred Jakobi mit der INtem®-Gruppe. Der ergebnisorientierte Vertriebs- und Führungsexperte schätzt an der Partnerschaft, zusammen mit Experten zum Wohle des Kunden zu arbeiten. Das gilt für die Zentrale in Mannheim und das umfangreiche Trainernetzwerk, das er nutzt, um für seine Kunden Kompetenz zu bündeln. „In der Gruppe sehe ich meine persönlichen Wertevorstellungen gespiegelt“, betont der INtem®-Franchisepartner. Dazu gehört, Unternehmen und Organisationen dabei zu unterstützen, nachhaltig erfolgreich zu sein und gesund zu wachsen. Dazu definiert er umsetzbare Strategien und Maßnahmenpläne als integrale Bestandteile der persönlichen Entwicklung und der Geschäftsstrategie.

Überzeugendes Gesamtpaket

„Begeistert hat mich das Gesamtpaket, dass das Team um Institutsleiter Helmut Seßler bietet. Inhaltlicher Input, konzeptionelle und organisatorische Unterstützung, Trainingskonzepte, Verkäuferentwicklungsprogramme, Verkaufs- und Führungstrainings, Weiterbildungen für die Franchisepartner, Austausch im Trainernetzwerk – das sind noch längst nicht alle Vorteile der Zusammenarbeit.“

Der IT-Experte arbeitete 2006 für einen großen IT-Konzern, als er die Verwirklichung des Traums von der Selbstständigkeit als Verkaufstrainer in Angriff nahm. „Ich kannte INtem® bereits aus meiner Zeit als Angestellter und wusste, dass es dort möglich ist, als Franchisepartner ein renommiertes und erprobtes Konzept sehr flexibel, individuell und mit großer Freiheit auszugestalten.“

Letzte Gewissheit brachte der Besuch einer der Info-Tage, die von dem Institut regelmäßig und kostenlos angeboten werden, um sich über die Hintergründe, Erfolgsaussichten und Konditionen der Franchisepartnerschaft zu erkundigen.

Gebündelte Kompetenz durch Netzwerk

Der 1959 geborene Trainer, Berater und Coach schätzt insbesondere den Nutzen, der sich durch das INtem®-Trainernetzwerk ergibt. „Gerade bei anspruchsvollen Großkunden mit komplexer Auftragslage genügt es häufig nicht, als Einzelkämpfer aufzutreten. Da ist es hilfreich und im Sinne des Kunden, wenn ich Kollegen aus dem Netzwerk mit hinein hole. Ich konzentriere mich auf meine Expertise, die Kollegen auf die ihre. Wichtig für mich ist, dass der Kunde absolut sicher sein kann, nur mit ausgewiesenen Experten zusammenzuarbeiten. Da wir aus demselben Netzwerk stammen, dieselbe Werteorientierung vertreten und genau wissen, welches Know-how die Netzwerkpartner mitbringen, kann ich das garantieren. Es ist toll, mit Experten im Netzwerk für den Kunden zusammenzuarbeiten!“

Wie seine Kollegen sieht Manfred Jakobi die anderen Trainer, Berater und Coaches nicht als Konkurrenten, sondern als Möglichkeit, sich in der Wahrnehmung der Kunden breiter aufzustellen. „Im Akquisitionsgespräch ist es sehr hilfreich, als Team aufzutreten und dem Interessenten gebündelte Kompetenz anzubieten, die sich kongenial ergänzt. Und wenn mal der Krankheitsteufel zuschlägt oder Termine kollidieren, ist es gut, auf Kollegen zurückgreifen und dem Kunden Nutzen bieten zu können, auch wenn ich selbst nicht zur Verfügung stehe.“

Austausch und Denkfabrik

Für seine Kundenunternehmen entwickelt Manfred Jakobi maßgeschneiderte, ertragsorientierte und nachhaltig wirksame Vertriebslösungen. Seine Trainings richten sich an Führungskräfte und Vertriebsmitarbeiter in Innen- und Außendienst, vor allem, wenn sie an der Schnittstelle von Vertrieb und Service oder Beratung tätig sind. Dabei sind kreative Konzepte gefragt – die INtem®-Zentrale in Mannheim lädt darum regelmäßig zu Netzwerktreffen ein.

„Einige Kollegen und ich haben zudem einen regelmäßig stattfindenden Ideenaustausch institutionalisiert“, berichtet der Trainer. „In inspirierender Umgebung treffen wir uns – das kann auch schon mal auf Mallorca sein – zu Austausch und Reflexion, werfen einen Blick in die Zukunft, entwickeln Visionen, kreieren gemeinsam Umsetzungsideen und stoßen innovative Weiterbildungskonzepte für die Herausforderungen für morgen an.“

Wann dürfen wir das erste Kapitel Ihrer persönlichen Erfolgs-Story schreiben?
Lesen Sie noch weitere Erfolgsstorys …

referenz

Überzeugen Sie sich selbst:
Manfred Jakobi Partner der INtem®-Gruppe

erfolgsstory_kontaktbild

Dummy

14. Juni 2017

Andrea Kurz

Andrea Kurz

„INtem® garantiert einen konti­nuierlichen Verbesserungsprozess.“

Rolf Konrad

Rolf Konrad

„INtem® garantiert mir, dass ich immer auf dem neuesten Stand der Erkenntnisse in Wissenschaft und Praxis bin.“

Manfred Jakobi

Manfred Jakobi

„Ich liebe es mit Experten im Netzwerk zusammenzuarbeiten.“

Sinisa Trisic

Sinisa Trisic

„Die Zusammenarbeit ermöglicht mir, meine Trainings über die Qualität zu verkaufen, nicht für den Preis.“

Wolfgang von Gehlen

Wolfgang von Gehlen

„Ich habe die INtem®-Infoveranstaltung besucht – und dort bin ich endgültig von dem Konzept überzeugt worden.“

Monika Schneider

Monika Schneider

„Die Faszination des Intervalltrainings überzeugt so gut wie jeden Seminarteilnehmer.“

Wilfried von Berg

Wilfried von Berg

„Das INtem®-Training ist mehr als nur ein Training, es ist eine Philosophie, die in die Tiefe geht, eine Grundhaltung, ein ganzheitliches Konzept“

Andreas Mostafa

Andreas Mostafa

„Im Vergleich zu anderen Franchise-Unternehmen bietet INtem® seinen Partnern Freiraum.“

Klaus Müller

Klaus Müller

„Diese frühzeitige Akquisitionsunterstützung ist auch heute noch ein Alleinstellungsmerkmal.“

Theobald Humbert

Theobald Humbert

„INtem® hat mir gezeigt, dass mehr in mir steckt und vor allem auch, wie ich dieses Mehr an Potenzial mobilisieren kann.“

Miriam Hohenfeldt

Miriam Hohenfeldt

„Das Team in Mannheim hat mir geholfen, den Turbo zu starten.“

Thomas Unger

Thomas Unger

„Vertriebserfolg hat, wer ihm entgegengeht statt ihm nachzulaufen.“

Andreas Merkel

Andreas Merkel

„Die Kooperation mit INtem® hat mir einen gewaltigen Entwicklungsschub gegeben.“

Katrin Frohberg

Katrin Frohberg

„Durch die Kooperation mit INtem® kann ich mich voll und ganz auf meine Kernkompetenzen konzentrieren!“

Jürgen Florack

Jürgen Florack

„Mich haben schon beim ersten Kennenlernen die INtem® –Konzepte mit den Schwerpunkten Nachhaltigkeit, Umsetzungsorientierung und Intervalltraining fasziniert.“

Karin Hafen

Karin Hafen

„Intervalltraining ist die beste Methode für Verhaltensänderung und damit für nachhaltige Wirkung.“

Katja Häffner

Katja Häffner

„Was im Training beigebracht wird, wird auch im System gelebt.“

Heiko Erhardt

Heiko Erhardt

„INtem® ist in mehrfacher Hinsicht ein „Türöffner“: Denn als starker Franchisegeber öffnen sich für die Kooperationspartner viele Türen – auch zu neuen Kunden.“

Markus Bücker

Markus Bücker

„Die inspirierende Netzwerk-Atmosphäre ist nur einer von zahlreichen Vorteilen, die die Kooperation mit einem starken Partner bietet.“

Werner-Michael Brosch

Werner-Michael Brosch

„Von Anfang an ist der Funke der INtem®–Philosophie auf mich übergesprungen.“

Lutz Loebel

Lutz Loebel

„Es ist eine tolle Mischung: INtem® schnürt seine Partner in kein enges Korsett. Zugleich kann ich das Renommee, das Know-how nutzen.“

Romy Skole

Romy Skole

„Ich bin Teil einer Familie, kann mir jederzeit Rat und Tipps holen – gleichzeitig bleibe ich selbstständig und frei. Dies ist einmalig mit INtem®.“

Volker Maihoff

Volker Maihoff

„Ich wollte das, was ich gut kann und was mir Spaß macht, an andere weitergeben.“

Uwe Sockel

Uwe Sockel

„Erst war ich INtem®-Kunde und jetzt bin ich begeisterter Netzwerkpartner dieses Franchisegebers!“

Bernd Menzel

Bernd Menzel

„Mit dem INtem®-Intervallsystem habe ich gleich mehrere Stufen auf dem Weg nach oben übersprungen.“

Vincenzo D`Amato

Vincenzo D`Amato

„Ich bin ins kalte Wasser gesprungen, aber mir ging es noch nie besser. Bei INtem® habe ich mich von Anfang an sehr wohl gefühlt.“

Ernst Auschner

Ernst Auschner

„Ich würde mich immer wieder für INtem® entscheiden, die Qualität der Ausbildung ist optimal.“

Ihre Persönliche Erfolgsstory

Ihre Persönliche Erfolgsstory

Wann dürfen wir Sie auf Ihrem Weg dort hin begleiten?