INtem® IntervallSystem

+49 (0)621 43876-0
INtem IntervallSystem

Das INtem® IntervallSystem

Für viele Unternehmen ist die schnelle Steigerung der Umsätze existenziell wichtig. Einerseits besteht deswegen dringend Handlungsbedarf, andererseits benötigen die Menschen, die diese Umsätze machen, Zeit zur Veränderung Ihres Verhaltens.

Deswegen sind menschenorientierte Methoden notwendig, die zum einen die Effektivität der Maßnahme sicherstellen und zum anderen dafür sorgen, dass das Erlernte auch langfristig in das Verhalten übergeht.  Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, wurde eine Methode entwickelt, mit der sich Erfolge bereits nach den ersten Intervallen einstellen und langfristig etablieren lassen – messbar.

Das INtem® IntervallSystem hat seine Erfolgsgrundlage in dem Intervallkonzept, das 1989 von dem INtem®-Institut für Trainingsentwicklung und Methodenforschung entwickelt wurde. In über 25 Jahren empirischer Forschungsarbeit wurde dieses Konzept weiterentwickelt. Dabei wurden die richtige Dosierung der methodischen Vernetzung von Trainingseinheiten und deren erfolgreiche und messbare Umsetzung in der Praxis ermittelt.

Das praxiserprobte INtem® IntervallSystem wurde bereits mit 19 Auszeichnungen prämiert. Darunter waren 16 deutsche und internationale Trainingspreise vom BDVT (Der Berufsverband für Trainer, Berater und Coaches) sowie ein Weiterbildungsinnovations-Preis vom BiBB (Bundesinstitut für Berufsbildung) und den Human Ressource Excellence der Scheelen AG.

Die INtem® IntervallSystem Trainingsmethode des Mannheimer Trainingsinstituts ist von der BDVT Akademie als „BDVT geprüfte Methode“ zertifiziert worden. Das Methoden-Konzept erfüllt die Qualitätskriterien des BDVT, dem Berufsverband für Trainer, Berater und Coaches.

Gemeinsam mit diesem Expertenteam wurde das Verfahren in über 800.000 Intervallen durch mehr als 80.000 Teilnehmern validiert. Wöchentliche kleine Trainingseinheiten über einen Zeitraum von 2, 4 oder auch 6 Monaten mit regelmäßiger wöchentlicher Praxisumsetzung sind das Erfolgsrezept des INtem®-Systems. Diese praxisorientierte Vorgehensweise machen unsere Teilnehmer zu noch erfolgreicheren Verkäufern und die Vorgesetzten zu exzellenten Führungskräften.

Hand auf's Herz – Kommt Ihnen diese Situation bekannt vor?

FeuerwehrschlauchSie persönlich, Ihre Mitarbeiter, Vorgesetzten oder Kollegen besuchen ein Führungs- oder Verkaufstraining. Man hört pflichtbewusst zu, schreibt fleißig mit, lernt „Power-Talking“ und wird tagelang mit Fachwissen voll gepumpt. Mit aufgetankter Batterie, flotten Sprüchen, bergeweise Trainings- und Lernunterlagen kehren sie in die Firma zurück.

Aber dann herrscht wieder das Tagesgeschäft. So verpufft innerhalb kürzester Zeit die teuer erkaufte Motivation. Was bleibt? Frust und Unzufriedenheit nicht nur beim Seminarbesucher, sondern auch im Management seines Unternehmens.

So manches Training erinnert daher eher an einen Versuch mit einem Hochdruck-Feuerwehrschlauch einen 10-Liter-Wassereimer zu füllen! Muss das sein?

Die alte Trainingsmethode

Die alte MethodeDas Angebot an guten Schulungen ist groß. Doch bisher wurde der Lernstoff meist in 2- bis 4-tägigen Kompakt-Seminaren geballt vermittelt. Lernstress und Informationenüberflutung hinderten die Teilnehmer an der praktischen Verarbeitung und Umsetzung des Gelernten.

Das bedeutet: Einem Maximum an Wissensvermittlung stand bisher ein Minimum an Umsetzung gegenüber.

Viele Teilnehmer klagten darüber, dass es Ihnen schwer fiele, mehrere Tage am Stück "die Schulbank zu drücken". Viele Chefs klagten hingegen, dass nach einem teuren Seminar die anfängliche Motivation der Mitarbeiter viel zu schnell der Alltagsroutine zum Opfer fiele. Wirklich bessere Erfolge waren daher nur selten festzustellen.

Die INtem®-Methode
intem-methode
intem-methode

Statt der sonst üblichen Kompakt-Seminare werden die INtem®-Trainings in 4 bis 12 in sich abgeschlossenen Trainingseinheiten durchgeführt.

Das bedeutet: Der Teilnehmer erhält das Gesamtwissen in kleinen Stufen vermittelt, wobei jeder Stufe Wissenszuwachs mindestens eine Woche praktische Umsetzung zugeordnet ist.

Die INtem® IntervallSystemTrainings finden in der Regel einmal in der Woche statt und dauern ca. 3 ½ Stunden. Das hat den Vorteil, dass die tägliche Verkaufsarbeit jeweils nur kurz unterbrochen wird. Arbeitsstaus und volle Schreibtische, versursacht durch mehrtätige Seminarbesuche der Mitarbeiter, gehören damit der Vergangenheit an. Da sich die Schulungen bei dieser neuen Methode über fast 3 Monate erstrecken, sind sofort und nachhaltig bessere Erfolge festzustellen.

intem-methode
intem-methode

Im Vergleich zu 08/15-Trainingsmaßnahmen werden die Lernziele nicht in starr vorgegebener Reihenfolge am Stück „durchgezogen“, sondern „häppchenweise“ in 11 Wissenseinheiten konzentriert. Jeder Trainingsteilnehmer erhält am Ende jedes Trainingsintervalls konkrete Umsetzungsaufgaben, die er ein bis zwei Wochen lang in seiner täglichen Praxis anwendet. Dann berichtet er darüber im darauf folgenden Intervall. So erfolgt ein kontinuierlicher Erfahrungsaustausch, der nachhaltig die Einstellung, Motivation und Ergebnis „messbar“ und positiv verändert.

Im Seminar findet kein Lehrer-Schüler-Verhältnis statt. Statt des üblichen „Lernstoff-Konsumierens“ profitiert jeder Teilnehmer davon, dass er alles Erlernte sofort vor Trainingskollegen, seinem INtem® Verkaufstrainer, Coach und Berater und später im Job erfolgreich in die Praxis umsetzen kann – ohne Anlaufpause und bergeweise „dicke Ordner“.

Gleich, ob Sie Nachwuchskräfte fit machen oder Profis den letzten Schliff geben wollen, die didaktische und methodische Vernetzung der Einheiten sorgt dafür, dass „Vergessen schwerer wird als Lernen“.

Trainingsmethode von der BDVT-Akademie zertifiziert

Die INtem® IntervallSystem Trainingsmethode des Mannheimer Trainingsinstituts ist von der BDVT Akademie als „BDVT geprüfte Methode“ zertifiziert worden. Das Methoden-Konzept erfüllt die Qualitätskriterien des BDVT, dem Berufsverband für Trainer, Berater und Coaches.

Qualitätsnachweis für Unternehmen und Trainer

Trainer, die nach und mit der Trainingsmethode ausgebildet werden und ihre eigenen Seminare gestalten, können mit dem Gütesiegel ihre Qualität belegen. Hinzu kommt: Die Methoden-Zertifizierung ist auch für Unternehmen, die Trainingsleistungen einkaufen, von größter Relevanz. Denn erfolgsentscheidend sind nicht nur die vermittelten Inhalte, sondern überdies die Methode: Die Trainingsmethode ist dafür verantwortlich, dass die Inhalte zu langfristig wirksamen und damit nachhaltigen Verhaltens- und Einstellungsveränderungen führen. Nur so ist garantiert, dass Seminarteilnehmer neues Know-how in der Praxis auch tatsächlich umsetzen.

Tausendfache Validierung bürgt für Qualität

So profitieren alle von der Methode. Die INtem® -Lizenznehmer, die sie in ihren Trainings einsetzen, und die Firmen, die ihre Führungskräfte und Mitarbeiter insbesondere aus Verkauf und Vertrieb nach der Methode schulen lassen. Institutsleiter Helmut Seßler betont zudem, dass der Mannheimer Franchisegeber die zertifizierte Methode sowohl bei der INtem® -Verkaufstrainerausbildung als auch der INtem® -Verkaufsleiterausbildung einsetzt: „Das Verfahren, das ebenso wie unser Institut in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum feiert, ist jetzt mittlerweile in über 800.000 Intervallen durch mehr als 80.000 Teilnehmern validiert worden. Auf den Punkt gebracht: Die Qualität der Methode ist über 80.000mal bestätigt worden.“

Ständige Weiterentwicklung des Methoden-Konzepts

Das Konzept konnte in 25 Jahren empirischer Forschungsarbeit ständig weiterentwickelt werden. Dabei wurden zum Beispiel die richtige Dosierung der methodischen Vernetzung von Trainingseinheiten und deren erfolgreiche und messbare Umsetzung den Erfordernissen in den Firmen angepasst.
Klicken Sie hier:
Vision und Leitbild